• Tel: +43/664/895-68-91
  • Email: seo@byte.at

Das richtige Autorenbriefing

Autorenbriefing

Der Inhalt für ein gutes Autorenbriefing ist sehr wichtig um bei Google ein gutes Ranking zu erzielen. Um gute Suchmaschinenoptimierte Texte zu erhalten ist die Kommunikation zwischen Auftraggeber und Beauftragten sehr wichtig.

Die Qualität des Autorenbriefings hat natürlich einen großen Einfluss auf den Text und das Autorenbriefing ist die Grundlage für guten Content für das Website-Projekt.

In einem Briefing müssen die Vorgaben für den gewünschten Text enthalten sein. Das sind z.B die Haupt und Nebenkeywords und Textlänge, Ansprache als auch das Thema und für welche Branche der Text sein soll.

Es gibt natürlich eine Vielzahl an Empfehlungen welche Punkte in dem Briefing angesprochen werden sollen.

Unsere Empfehlung für das richtige Autorenbriefing:

Das Briefing so konkret und nachvollziehbar wie möglich zu beschreiben.

Unübersichtlich gestaltete Briefings oder zu lange Briefings schrecken Autoren wahrscheinlich eher ab deshalb.

Das Briefing soll immer kurz und knapp geschrieben werden.

Das Autorenbriefing soll unbedingt nochmals überprüft oder Korrektur gelesen werden.

Ein Beispiel für ein Briefing kann so aussehen:

    • Für welche Branche soll der Text sein?
    • Wie viele Wörter sollen verfasst werden?
    • Bis wann sollen die Texte erstellt werden?
    • Um welchen Inhalt soll sich der Text handeln?
    • Wie soll der Text aufgebaut sein? Absätze oder keine Absätze, eine oder mehrere Überschriften?

  • Welche Zielgruppe soll mit dem Text erreicht werden?
  • Sollen Bilder verwendet werden?
  • Wie oft sollen Keywords oder Nebenkeywords vorkommen?
  • Gibt es Besonderheiten von dem Unternehmen die für den Texter interessant sind?
  • Website-Link kann angeführt werden das sich der Texter ein Bild davon machen kann.
    Schreibstil? Eine kleine Auswahl: gehoben, professionell, locker, sachlich

Detaillierte Vorgaben kann unter anderem zur Textgliederung und dem Format des Textes gemacht werden. Oder das der gewünschte Text mit mehreren Absätze eine oder mehrere Überschriften oder nur ein Block Fließtext sein soll.

Das soll man bei einem Briefing beachten:

  • Strukturierte Übersicht mit Aufzählungspunkten oder Absätzen
  • Anweisungen sollten klar, exakt und deutlich sein
  • Verwende eine eindeutige Sprache
  • Schreibt nur wesentliches bzw relevantes mit allen wichtigen Informationen.
  • Kurz und bündiges Briefing

Generell gilt das die Texte neu geschrieben und nicht abgeschrieben oder kopiert werden.

Man sieht das bei dem Briefing einige Sachen zu beachten sind für einen guten Content. Wer sich gleich beim Briefing bemüht spart sich anschließend falschen Content oder unzählige Korrekturen.

Natürlich kann man den Autoren einen Mustertext übermitteln an dem Sie sich bezüglich Textstil als auch Struktur und Umfang orientieren können. So bekommt der Verfasser der Texte auch einen Eindruck von deinen Vorstellungen. Egal ob man eine Agentur oder einen freien Autor beauftragt hat ist ein gutes Briefing ist enorm wichtig! Wichtig ist das man selbst weiß, was man für einen Text haben möchte.

Der Preis pro Wort kann man auch festlegen. Hier kommt es auf die gewünschte Qualitätsstufe und in der sich der Text(Formulierungen) befinden soll. Meistens muss die Textlänge oder die Wortanzahl schon bei der Erstellung angegeben werden und man soll sich überlegen wie oft bzw wie dicht das Keyword platziert werden soll.

Über den Autor

Meine Leidenschaft ist das Internet und (fast) alles was damit zu tun hat;) Ich bilde mich laufend weiter und bin immer auf der Suche nach Internetwerkzeugen und Einsatzmoeglichkeiten zur Suchmaschinenoptimierung (SEO/SEM/SEA) und Social Media Kampagnen.

Weitere Artikel von Leo Kobes. Leo Kobes auf Google+. Leo Kobes auf Twitter.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.