Schlagwort-Archiv: suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization (SEO; engl.) sind Maßnahmen, die dazu dienen, dass Ihre Webseiten im Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen (Natural Listings) auf höheren Plätzen erscheinen.

Backlinks und was muss ich machen?

Ein Link kann stets von zwei Seiten aus betrachtet werden. Von der Seite, auf welcher der Link veröffentlicht wurde, und vor der Seite aus, zu der dieser Link führt. Links zu setzen ist im Internet eine übliche Methode, um zum Beispiel die Quellen der erwähnten Informationen zu nennen.

Aber sie werden auch genutzt, um Empfehlungen an die eigenen Leser auszusprechen.

In einigen Fällen dienen die Links auch als öffentliche Lesezeichen, weil ein privater Seitenbetreiber bestimmte Inhalte wiederfinden möchte.

Links sind also gleichsam die Straßenschilder als auch die Abzweigungen auf der Datenautobahn.

Backlinks und Suchmaschinenoptimierung

Mithilfe der Links sind andere Nutzer imstande, eine Seite zu finden. Für jeden Seitenbetreiber ist es daher wünschenswert, von vielen anderen Seiten aus verlinkt zu werden. Doch auch bei der Suchmaschinenoptimierung spielen solche Backlinks, wie sie aus Sicht der Zielseite genannt werden, eine wichtige Rolle.

Mit der Eingabe bestimmter Keywords in das Search-Feld generiert der Nutzer eine Liste mit meist mehreren Millionen Domains. Die Erfahrung zeigt, dass ein Klick fast immer auf der ersten Ergebnisseite erfolgt. Kein Nutzer prüft alle Ergebnisse, bevor er sich entscheidet, er nimmt die erste URL, die passend erscheint.

Doch über die Reihenfolge in dieser Liste entscheidet nicht das Glück, sondern das Ranking der Webseiten.

Rankings und Texte Optimieren

Google und alle anderen Suchmaschinen weisen jeder Seite einen sogenannten Pagerank zu. Dieser wird aus zahlreichen Faktoren (mehr als 200!) ermittelt, die nicht alle im Detail bekannt sind. Versuche mit verschiedenen Optimierungsmaßnahmen geben aber ein recht gutes Bild darüber ab, wie die Seiten sortiert werden.

Zum einen muss natürlich das Keyword auf der Seite genannt werden, die Seite selbst muss übersichtlich und mit grammatisch korrekten Texten gestaltet werden. Und nicht zuletzt muss auch die Suchmaschine die Seite finden können. Die Suchprogramme bewegen sich dabei grundsätzlich über Links, die von anderen Seiten auf einen neuen Inhalt verweisen.

Um aufgefunden zu werden, genügt theoretisch ein einziger Backlink. Die Zeit, bis die Seite tatsächlich gefunden wird, verringert sich natürlich mit der Anzahl der Links. Doch dies ist nicht der Grund für deren Bedeutung.

Die Suchmaschinen zählen die Backlinks und werten aus, von welchen Seiten aus ein Web-auftritt empfohlen wird. Je mehr Links von Thematisch passende und gut eingestuften Seiten kommen, umso besser wird auch die Zielseite bewertet. Der entsprechende Link sollte aber einen Zusatz-wert an den Besucher bieten.

Backlinks, die von puren Linksammlungen ohne eigenen Inhalt kommen, können dagegen zu einer Abwertung (Filter oder Penalty) der Seite führen.

Linktausch erfolgreich einsetzen

Ziel einer erfolgreichen SEO-Maßnahme ist es also, die Adresse der zu optimierenden Seite auf möglichst vielen hochwertigen Seiten unterzubringen. Dies kann durch gezielten Linktausch erfolgen, bei dem aber gut auf die Inhalte der anderen Seite geachtet werden muss. Dies kann aber auch durch die Erstellung neuer Seiten geschehen, deren einziger Zweck die Generierung eines Backlinks ist. Die neue Seite sollte dazu auf die gleichen Schlüsselbegriffe optimiert werden, wie die Zielseite, und einen Text enthalten, der für einen menschlichen Leser nicht als SEO-Text erkennbar ist. Denn auch sogenannte Social Signs gehen mit in die Bewertung einer Seite ein.

Je länger ein Leser auf einer Seite verweilt, bevor er nach neuen Links sucht oder zurück zum Suchergebnis geht, umso besser scheint ihm der Inhalt zum Suchbegriff zu passen. Wenn Sie mehr über Linkaufbau und die Möglichkeiten der Link und Domain Überwachung erfahren möchten, dann Kontaktieren Sie und und wir Besprechen mit Ihnen die Tools und Maßnahmen die zu setzen sind.

5 Linkbuilding Tipps von Google (Video in Englisch)

Fotos: © rubysoho – Fotolia.com

Local SEO oder Lokale Suche ist sehr interessant für Sie!

Ist es wirklich immer nützlich, wenn das Unternehmen über Google weltweit über das gleiche Ranking verfügt? Neben Einträgen und Bewertungen über Social Media, wie Facebook, oder in einem Blog gibt es weitere Möglichkeiten der Suchmaschinenoptimierung.

Das Marketing im SEO Bereich kann sich unterschiedlich gestalten. Ein Aspekt davon ist Local SEO bzw. lokale Suchmaschinenoptimierung. Prinzipiell will damit erreicht werden, dass eine Webpräsenz über Google anhand regionaler bzw. lokaler Aspekte gefunden wird.

Lokale Suchergebnisse für das Keyword "Kosmetik baden"
Lokale Suchergebnisse für das Keyword „Kosmetik baden“

Für einen solchen lokalen Eintrag gibt es jedoch unterschiedliche Möglichkeiten. Zum einen die Suchanfrage. Enthält diese etwas Lokales, beispielsweise einen Ort („Kosmetik Baden“), so erhöht eine gute SEO Strategie, dass lokale Informationen seitens Google eingeblendet werden. In der SEO wird auch darauf hingewiesen, dass die IP-Adresse sowie der WLAN-Hotspot ebenfalls lokale Suchergebnisse zur Folge haben können.

Local SEO oder Lokale Suche ist sehr interessant!

Es steht in einem jeden Fall fest, dass die lokale Suche interessanter wird – das ist auch das Ergebnis verschiedener Studien aus dem Jahre 2013. In der Konsequenz bedeutet dies für Unternehmen, dass vermehrt Wert auf lokales SEO gelegt werden muss. Nicht zu vernachlässigen sind außerdem die Einträge in Google+ Local. Somit lässt sich eine weitere Optimierung der lokalen Suche vornehmen. Im Zuge von regionalem SEO ist außerdem Google Maps zu erwähnen. Kunden aus der Nähe können das Unternehmen schneller finden. So funktioniert zeitgemäße Optimierung.

Sie sind noch nicht, oder noch nicht gut, in Google Maps vertreten? Wir machen das gerne für Sie!

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Local SEO Websites in regionale Branchen- und Webverzeichnisse eintragen lässt. Somit sollen Menschen aus der jeweiligen Umgebung auf das Angebot der Webpräsenz stoßen. Damit dies auch wirklich gut funktioniert, müssen in den Meta Daten sowie im Content der Website Hinweise auf die Region des Firmensitzes eingebaut werden.

Was sind Suchmaschinen und wie Optimiere Ich richtig?

SuchmaschinenSuchmaschinen sind heute eines der wichtigsten Instrumente, um Inhalte im Internet zu finden.

Sie helfen dabei, mit entsprechenden Suchalgorithmen diejenigen Seiten mit einer hohen Relevanz von denjenigen mit einer niedrigen Relevanz bei der Eingabe eines beliebigen so genannten Keywords zu unterscheiden.

Da die Suchmaschine inzwischen so wichtig geworden ist, gibt es zahlreiche Anbieter, die sich um die Gunst der suchenden Netzgemeinschaft streiten.

Beliebte Suchmaschinen

Unter den Suchmaschinen, die in Deutschland und Österreich am verbreitetsten sind, befinden sich weltbekannte Namen wie Yahoo!, Bing, Lycos und natürlich Google. Letzterer Konzern aus Kalifornien übertrumpft bei der Nutzerauslastung noch immer alle anderen Unternehmen spielend.

Besonders in Deutschland können die anderen Dienstleister kaum einen Fuß auf dem Markt fassen, so dass Googles Marktanteil bei über 90% liegt. Dass sich dies im Jahr 2013 ändern wird, ist nicht abzusehen – es sei denn, Microsoft verstärkt seine Bemühungen rund um Bing oder Facebook entwickelt seine Eigene Suchmaschine.

Alle anderen Anbieter sind derzeit für Google keine Gefahr.

Marktanteile der Suchmaschinen weltweit

Marktanteile Suchmaschinen Weltweit

Die Statistik zeigt die Marktanteile der Suchmaschinen weltweit. Im August 2012 entfielen rund 91,4 Prozent aller Suchanfragen auf Google

Reichweite von Suchmaschinen in Deutschland

Marktanteile Suchmaschinen Deutschland 2012

Die Statistik zeigt den Anteil der Suchmaschinen, über die im Januar 2012 Suchanfragen im Internet gestartet wurden. Die Nummer 1 Suchmaschine hat ihren Marktanteil in Deutschland auf 95,9 Prozent aller Suchanfragen ausgebaut.

Wie funktionieren Suchmaschinen?

Laienhaft ausgedrückt könnte man sich eine Suchmaschine wie einen gigantischen Index aller durchsuchbaren Seiten im weltweiten Netz vorstellen. Sobald ein Nutzer einen bestimmten Begriff eingibt – wie vielleicht „Top 10 Shops“ –, durchsucht die Suchmaschine ihren Index nach Seiten, die im Zusammenhang mit diesem Begriff als besonders relevant angesehen werden.

Wichtig anzumerken ist, dass jede Suchmaschine mit unterschiedlichen Algorithmen arbeitet. Das bedeutet, dass für jede Suchmaschine im Grunde andere Faktoren für eine gute Platzierung wichtig sind..

In dem Beispiel werden nach Eingabe des Suchbegriffs alle Webseiten angezeigt, die etwas mit die Wörter „Top 10 Shops“ zu tun haben.

Da es sich dabei wahrscheinlich um mehrere Milliarden Webseiten handelt, weist die anschließende Ergebnisliste eine entsprechende Länge auf, die niemals von einem Menschen komplett durchsucht werden kann. Das wiederum bedeutet, dass die hinteren Seiten unter keinen Umständen von echten Nutzern gefunden werden können.

Um dieses unschöne Ergebnis für die Webseiten auf diesen Plätzen zu umgehen, gibt es die so genannte Suchmaschinenoptimierung.

Was ist die Suchmaschinenoptimierung?

Da die Suchmaschinen ihre Ergebnisse in einer Art Liste nach Relevanz ordnen, ist es natürlich möglich, dieses System „auszunutzen“ und den Suchmaschinen Webseiten zu geben, deren Inhalte sie als besonders wertvoll ansehen.

Dieses Vorgehen heißt Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization, kurz: SEO. Dabei werden diverse Maßnahmen ergriffen (Mehr wie 200!), um die Webseite so darzustellen, dass sie einen wesentlich höheren Relevanz und/oder Pagerank erzielt.

Darunter fallen z.B. die häufige Nennung von bestimmten Keywords oder auch die Verwendung von verwandten Synonymen, hier bietet unser SEOlyze zum Thema Onpage (Text) Optimierung eine gute Hilfestellung.

In dem Top 10 Shops-Beispiel etwa könnte die Webseite auch mit Begriffen wie Amazon, Games, Versand, iPhone, web, kostenlos, Informationen, ipad, Bestellungen, Region oder ähnlichen Schlüsselwörtern ausgestattet werden, um einen deutlich höhere Platzierung durch die offensichtliche Verwandtschaft mit dem Thema „Top 10 Shops“ zu generieren.

Top 10 Shops

Die genauen Maßnahmen für eine komplette SEO werden in die Onpage– und Offpage-Optimierung unterteilt und sind insgesamt relativ kompliziert.

Wozu dient die Suchmaschinenoptimierung?

Für Unternehmen oder generell jede Webseite, die Umsätze durch Werbung oder den Verkauf von Dienstleistungen oder Produkten generieren möchte, ist es sehr wichtig, im Index der Suchmaschinen auf einem der vorderen Plätze zu erscheinen. Der hintere Bereich ist für die Zielgruppe nicht von Bedeutung, da nur die wenigsten Personen mehr als zwei bis drei Ergebnislisten durchsuchen.

Während für Unternehmen, die auf ihrer Webseite keine Verkäufe erzielen, zu verschmerzen ist, dass sie nicht auf den ersten Plätzen gefunden werden, leidet der Umsatz bei allen anderen profitorientierten Webseiten direkt unter einer schwachen Platzierung im Suchindex. Je besser die Richtige Platzierung zu vordefinierte Keywords, desto größer der Gewinn  – dies könnte als Faustregel festgehalten werden.

Zukünftige Entwicklung  der Investitionen in SEO

Zukünftige Entwicklung Investitionen in SEO

Die Statistik bildet die Ergebnisse einer Umfrage unter SEO-Verantwortlichen und Online-Marketing Managern führender Unternehmen der Online-Welt zu den künftigen Investitionen in die Suchmaschinenoptimierung ab. Zu Beginn des Jahres 2012 gaben 56,9 Prozent der befragten Unternehmen an, dass sie in Zukunft mehr in nationale SEO investieren werden als bisher.

Bemerkenswerte Suchmaschinen

Neben die schon erwähnten etablierten Unternehmen gibt es weitere nennenswerte Produkte in diesem Bereich. Altavista etwa war 1995 die erste Suchmaschine, die Text im Internet durchsucht hat. Inzwischen ist die Bedeutung der inzwischen zu Yahoo! gehörenden Suchmaschine jedoch praktisch nicht mehr vorhanden. Weiterhin gibt es mit Suchmaschinen wie MetaCrawler auch Unternehmen, die die Suchergebnisse von mehreren anderen Maschinen zusammenfassen, um eine möglichst informative Ergebnisliste anzuzeigen. Auch das funktioniert nicht immer zufriedenstellend, als Experiment ist dieses Vorgehen jedoch bemerkenswert.

In der nahen Zukunft wird die Bedeutung von Suchmaschinen und Universal Search nicht abnehmen. Im Gegenteil: Da das Internet nach wie vor wachsen wird, werden auch diese Maschinen wachsen müssen, um beispielsweise für westliche, asiatische und vielleicht afrikanische Nutzer gleichermaßen von hohem Nutzen zu sein – doch bis dahin ist es noch ein langer Weg.

Möchten Sie zum Thema Suchmaschinen und SEO mehr erfahren? Wir Beraten Ihnen gerne!

Was ist der Google PageRank?

PagerankFür Nicht-Mathematiker scheint es eine höchst komplizierte Angelegenheit, den Pagerank einer Website zu verstehen.

Dabei handelt es sich im Prinzip um ein relativ einfaches Bewertungsverfahren, mit dem der Suchmaschinenbetreiber Google den Wert einer Site bemisst.

Kompliziert daran ist lediglich die Erstellung der Formeln und die Berechnung, um die sich der Webmaster jedoch nicht weiter kümmern muss, hat er das dahinterliegende Prinzip verstanden.

Herkunft und Bedeutung des Begriffs

Benannt wurde der Begriff Pagerank nach einem seiner Erfinder namens Larry Page. Der entwickelte zusammen mit Sergei Brin einen Algorithmus, mit dessen Hilfe sich jeder Website ein bestimmter Wert zuweisen lässt. Dieser zeigt die Wahrscheinlichkeit an, wie häufig eine Site aufgerufen wird. Bemessen wird er auf einer Skala von 1 bis 10.

Ein sehr hoher Rank bedeutet, dass die Domain besonders häufig gefunden und aufgerufen wird und viele Verweise auf sie erfolgen. Entsprechend steigt die Gewichtung der Site und das hohe Ranking wirkt sich im Ergebnis positiv auf die Listing innerhalb eines Suchverlaufs aus, da der Site besondere Autorität und Relevanz zugesprochen werden.

Visualisierung des PageRank

 

Pagerank

Visualisierung des PageRank für einen einfachen Graphen mit Dämpfungsfaktor 0,85. Nach dem Zufallssurfer-Modell ist die Größe der Kreise in etwa proportional der Wahrscheinlichkeit, mit der sich ein Surfer auf dieser Seite befindet. So wird Seite C nur von einer einzigen, aber gewichtigeren Seite verlinkt und hat infolgedessen einen höheren PageRank als Seite E, obwohl diese von insgesamt sechs Seiten verlinkt wird. (Quelle: Wikipedia)

Pagerank und Linkpopularität

Die Bezeichnung „Pagerank“ ist eng verbunden mit dem Begriff „Linkpopularität“. Als „populär“ gilt eine Site, wenn sie besonders viele Backlinks erhält, die auf die Page URL verweisen und damit zu einer Erhöhung ihrer Besucherzahlen beitragen. Doch ist diese Art der Bezeichnung leicht irreführend, da nicht nur die Anzahl der Backlinks in die Berechnung einbezogen wird, sondern auch deren eigener Pagerank und Trust.

Wichtig ist es also nicht nur, möglichst viele links zu erhalten, sondern auch solche, denen selbst eine hohe Gewichtung zukommt.

Pagerank und OffPage-Optimierung

Die Verbesserung des Rankings ist Teil der sogenannten OffPage-Optimierung, eines Teilgebiets der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Hierbei geht es in erster Linie darum, mithilfe verschiedener Strategien und Tools geeignete Linkpartner zu finden (Was passiert beim Linktausch?).

Damit dies nicht wahllos geschieht, ändern Suchmaschinenbetreiber wie Google ihren Algorithmus in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen. Damit soll vermieden werden, dass

  • inhaltsleere, aber gut verlinkte Seiten die oberen Plätze im Suchverlauf belegen;
  • die Verlinkung durch Kauf oder als Gefälligkeit erfolgt;
  • die Art der Verlinkung für den Nutzer ohne Mehrwert ist.

Qualität soll dementsprechend wichtiger sein als Quantität. Daneben ist es wichtig, wie ein Link eingefügt wird. So ist es beispielsweise gut, in die Linkliste eines thematisch verwandten, viel besuchten Blogs aufgenommen zu werden. Noch besser ist es aber, wenn der Link-verweis innerhalb eines Textes erscheint.

Bestimmung des Rankings

Im Prinzip soll der Pagerank also das Verhalten eines Internet-Nutzers imitieren. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieser beim Surfen im Web eine bestimmte Site aufrufen wird? Die Wahrscheinlichkeit steigt durch die Häufigkeit, mit der er auf eine bestimmte Site verwiesen wird, und/oder durch die Autorität, die er einer verweisenden Site zumisst.

Wer sich durch einen kurzen Check über den Pagerank einer Site informieren möchte, findet leider keine Möglichkeit mehr dazu. Google hat den Rank nicht mehr sichtbar gemacht. Die Berechnungsmethode bleibt aber sehr interessant!

Kostenlos PageRank check durch Pagerankscout.de
Kostenlos PageRank check durch Pagerankscout.de

Wie Funktioniert die Suche (Video auf Englisch)

Pagerank Update

Google führt in unregelmäßigen Abständen einen sogenanntes Pagerank Update durch, die Letzten 2 Jahre 4 Pro Jahr. Mann könnte schon fast einen Update in Januar oder Februar + Mai oder Juni + Juli oder August + November oder Dezember erwarten.  Mit verschiedene (online) Tools kann der Google PageRank einer Seite überprüft werden.

Update Oktober 2013: Matt Cutts hat sich bei Twitter zu einem möglichen PageRank-Update in den verbleibenden Monaten dieses Jahres geäußert. Demnach wäre er “überrascht”, wenn 2013 noch ein Update veröffentlicht würde.
Update Dezember 2013: Also Doch noch in 2013

Liste von Pagerank Updates. Ab 04.2016 werden es keine Öffentliche Updates mehr geben!

  • Am 18.04.2016: Google PageRank Officially Shuts its Doors to the Public
  • Am 06.12.2013 (wie auch bei Eisy zu lesen ist)
  • Am 04.02.2013
  • Am 07.11.2012
  • Am 02.08.2012
  • Am 03.05.2012
  • Am 07.02.2012
  • Am 07.11.2011
  • Am 22.07.2011
  • Am 27.06.2011
  • Am 20.01.2011
  • Am 03.04.2010
  • Am 31.12.2009
  • Am 30.10.2009
  • Am 24.06.2009
  • Am 27.05.2009
  • Am 02.04.2009
  • Am 31.12.2008
  • Am 28.09.2008
  • Am 26.07.2008
  • Am 30.04.2008
  • Am 29.02.2008
  • Am 12.01.2008 – Am 26.10.2007- Am 30.04.2007 – Am 25.01.2007 – Am 28.09.2006 – Am 13.07.2006
  • Am 04.04.2006 – Am 18.02.2006

Ein interessanter Exkurs zum Pagerank: Vor einiger Zeit hat Google die Pagerank Anzeige vor allem für Finanzseiten deaktiviert – gerade in diesem Bereich fließt eine Menge Geld und dem entsprechend blüht auch hier der Verkauf von Links in Verbindung mit der Wertigkeit einer Website, die im Bereich des Linkbuildings noch häufig allein an dem Pagerank festgemacht wird. Dadurch zeigte Google, dass Backlinks immer noch einen wichtigen Stellenwert für positive Rankings haben – allerdings entspricht der Handel mit Links natürlich nicht den Google Webmaster Richtlinien. (Quelle: Comspace )

Wie kann ich den aktuellen PageRank ermitteln?

  • Wie oben erwähnt, leider nicht mehr möglich!

Bleibt zu erwähnen, dass der Begriff „PageRank“ dem Copyright unterliegt, also urheberrechtlich geschützt ist. PageRank™ und Google™ sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.