social-media-landkarte

Landkarte der sozialen Medien

Vor fünfzehn Jahren sprach noch kaum ein Mensch von Social Media.

Es gab Chats, Partnerbörsen und erste Gehversuche, doch eine umfassende globale Struktur konnte noch nicht erkannt werden. Heutzutage gestaltet sich der Sachverhalt ein wenig differenzierter.

Der Begriff Social Media ist unheimlich aufgeblasen und bedeutungsgeschwängert. Social Media kann durchaus mit einem Atom verglichen werden. War man vor einiger Zeit noch der Ansicht, das Atom sei das Unteilbare, was dem griechischen Wort „atomos“ entspricht, so kam mit der Zeit die Erkenntnis auf, dass es noch kleinere Einheiten gibt. Social Media unterteilen sich heutzutage in so viele Bereiche, sodass wir Ihnen mit Hilfe der Social Media Map 2013 einen kleinen Einblick geben wollen.

Social Networks

Sie sind quasi der bekannteste Vertreter der Social Media. Es ist die Rede von Facebook oder Google+. Vor allem Facebook, früher noch Lokalisten, sind das Herzstück und quasi der Ursprung der Social Media. Erst durch diese Plattformen ist der erste Hype entstanden. Es gibt jedoch auch professionelle Social Networks, die beispielsweise einen beruflichen Hintergrund haben. Vertreter dafür sind Xing oder LinkedIn. Diese Map unterscheidet außerdem zwischen webbasierten Anwendungen, mobilen Anwendungen und Tools.

Social Media Landkarte

social-media-landkarte
social-media-landkarte

Soziale Netzwerke, Bookmarking Dienste, Blog Plattformen, URL Shortener und vieles mehr wird in der Karte aufgelistet und Verlinkt! Hier können Sie es Herunterladen =>  Overdrive Interactive’s Social Media Map is available for download now

Die Vielfalt der Social Networks

Doch die Social Networks lassen sich nach weiteren Gesichtspunkten unterteilen. Facebook ist beispielsweise ein öffentliches Netzwerk. Im Gegensatz dazu existieren auch private Social Networks, die über mobile Anwendungen fungieren. Beispiele dafür sind Swabr oder Ning. Des Weiteren gilt es, internationale Social Networks zu erwähnen. Im deutschsprachigen Raum ist dahingehend vor allem Studivz (obwohl immer weniger beliebt) bekannt.

Blogging

Internetuser, die sich austauschen wollen und etwas zu erzählen haben, verwenden seltener Social Networks, sondern eher Blogplattformen. Hierfür müssen wiederum zwei verschiedene Formen unterschieden werden. Zum einen das herkömmliche Blogging. Bekannte Vertreter sind WordPress, Blogger oder Blogdrive.

Zum anderen gibt es das sogenannte Microblogging. Vor allem diese Form hat in den letzten Jahren stark an Popularität gewonnen. Twitter, Tumblr oder Storify machen Facebook gehörige Konkurrenz und erfreuen sich höchster Beliebtheit bei jungen Leuten.

Weitere Unterteilungen

Social Media beschäftigen sich jedoch nicht nur damit, Chatfunktionen bieten zu können. Das „Sharing“ ist ein wichtiger Bestandteil dieser Gesellschaft. Hierfür gibt es Plattformen, die auf Fotos spezialisiert sind, etwa Pinterest oder Picasa, oder Plattformen, die sich mit Videos beschäftigen, beispielsweise YouTube oder Vimeo. Auch das Spielen im Internet ist durch die Social Media auf eine neue Plattform gehoben werden. Die Verknüpfung mit Facebook beinhaltet enormes Potential. Die Spielindustrie sieht im Social Gaming eine große Zukunft.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass es mehr Unterteilungen im Bereich der Social Media gibt, als man es sich zu Anfang vorstellen würde.

Unsere kleine Tipps:

  • Erstellen Sie eine eigene URL für das entsprechende (den entsprechenden) Social Media Kanal. Zum Beispiel: Mein Google Plus Profil ist ganz einfach zu erreichen unter: http://www.leokobes.com/+ und einfach zu merken!
  • Sie haben eine Marke oder besser noch, Sie sind eine Marke ;)?  Auf der Seite http://namechk.com/ können Sie einfach überprüfen ob der Name schon vergeben ist, noch besser ist http://knowem.com/ wo Sie für eine kleine Entschädigung 550 (!) Social Media Dienste überprüfen können!

Über den Author

seoleo Mehr erfahren? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf! Wer ist Leo Kobes? Meine Leidenschaft ist das Internet und (fast) alles was damit zu tun hat;) Ich bilde mich laufend weiter und bin immer auf der Suche nach Internetwerkzeugen und Einsatzmoeglichkeiten zur Suchmaschinenoptimierung (SEO/SEM/SEA) und Social Media Kampagnen.